Seit Beginn des 17. Jahrhunderts wird auf der Domaine de Fontenille Wein angebaut. Nachdem das Weingut Ende der 90iger-Jahre durch einen Eintrag im berühmten Parker-Guide international bekannt wurde, verfiel es in den vergangenen Jahren in einen echten Dornröschenschlaf.

2013 wurden das Weingut aber auch die dazu gehörende Bastide und die Gärten von Frédéric Biousse & Guillaume Foucher übernommen. Die neuen Inhaber, zwei bekannte Größen der Pariser Kunst- und Modeszene, haben es sich zum Ziel gesetzt, der Domaine de Fontenille zu neuem Ruhm zu verhelfen. Die Bastide und die wunderschönen Gärten wurden mit großem Aufwand instand gesetzt und so entstand ein traumhaft schönes Privathotel mit nur 17 Zimmern und Suiten. Im Weingut hat der Önologe Laurence Berlemont das Ruder übernommen. Im September 2015 wurde der neue Keller eingeweiht. Bis 2017 sollen wieder auf rund 35 Hektar rund um das Weingut die klassischen Rebsorten der AOP Luberon angebaut werden: Syrah, Grenache Noir, Grenache Blanc und Vermentino sowie Viognier, Petite Syrah und Mourvèdre.

Die Weine der Domaine de Fontenille überzeugen durch ihre elegante Struktur und die besondere Frische. Besonders überzeugend sind der Rosé und der Weißwein – beide überzeugen durch ihre elegante Struktur, die mineralische Frische und einen langen Abgang.

Wir freuen uns sehr, dass wir die Weine der Domaine de Fontenille in Deutschland exklusiv vermarkten dürfen.

Eindrücke aus dem Weingut Domaine de Fontenille

Bisher nur hervorragende ökologische weine erhalten und verkosten dürfen; gerne immer wieder, absolut weiter zu empfehlen!

Holger Graser

...eine echte Überraschung und großartige Weine!

Markus Bischoff, Bischoff Club-Restaurant

Mein absoluter Favorit bei den Provence-Weinen ist ja der rote „Les Artèmes“ von der Domaine de la Citadelle!

Natalie Lumpp