Château La Dorgonne ist eines der besten Weingüter im südlichen Luberon, das bis vor zwei Jahren von der Familie Parmentier  bio-aktiv bewirtschaftet wurde.  Baudoin und sein Neffe Nicolas vertreten einen sehr strengen Kodex in Bezug auf Natur, Mitarbeiter und Produkt. Anfang 2019 wurde das Weingut verkauft, was der Qualität der Weine jedoch glücklicherweise keinen Abbruch tut.

Lediglich unseren geliebten Merlot und den Cabernet Sauvignon wird es in Zukunft wohl nicht mehr geben, da die Rebstöcke ertragreicheren Junganpflanzungen zum Opfer gefallen sind.

Durch einen strengen Rückschnitt und eine zweifache Auslese während und nach der Ernte kommen bei Château La Dorgonne nur die besten Trauben bei der Vinifizierung zum Einsatz.

Es versteht sich von selbst, dass Château La Dorgonne komplett auf Herbizide, Nitrat und Phosphat verzichtet. Statt dessen werden zwischen den Rebreihen zahlreiche Kräuter und Gemüse gepflanzt, die den Boden auflockern und mit Nährstoffen versorgen. Nach der Ernte der essbaren Teile (wie z.B. Erbsen) wird das Grün nicht gemäht sondern einfach plattgewalzt. Mögliche Schädlinge wandern dann direkt von den Rebstöcken in das welke Grün am Boden.

Seit dem Jahr 1999 werden auf Château La Dorgonne 28 ha Wein und auf 8 ha Olivenbäume angebaut. Außerdem gibt es auf dem Weingut ein wunderschönes Ferienhaus, für alle, die sich vor Ort von der Qualität überzeugen wollen.

Eindrücke aus dem Weingut Château La Dorgonne

Bisher nur hervorragende ökologische weine erhalten und verkosten dürfen; gerne immer wieder, absolut weiter zu empfehlen!

Holger Graser

...eine echte Überraschung und großartige Weine!

Markus Bischoff, Bischoff Club-Restaurant

Mein absoluter Favorit bei den Provence-Weinen ist ja der rote „Les Artèmes“ von der Domaine de la Citadelle!

Natalie Lumpp