Sabayon gratiné aux fruits rouges

Und noch ein Rezept aus der Kategorie „simple & délicieux“… Ich bin kein Fans von großen, schweren Desserts, aber etwas Kleines, Feines, Fruchtiges geht eigentlich immer. Vor allem, wenn frische Himbeeren mit im Spiel sind. Und dieses Dessert ist so schnell gemacht, dass man eigentlich gar nix vorbereiten muss. Die Früchte lassen sich natürlich beliebig variieren, die Art des verwendeten Alkohols auch. Und nein, für Kinder der Sabayon gratiné absolut nicht geeignet…

Zutaten für 4 Personen

150 g  frische Erdbeeren
100 g  frische Himbeeren
2         sehr frische Eigelb
2 EL   Zucker
Vanillezucker
80 g   Weißwein
1 EL   Cointreau oder Grand Marnier
Puderzucker, Minze

Die Erdbeeren waschen, vom Stiel befreien und je nach Größe halbieren oder vierteln. Erdbeeren und Himbeeren in 4 flachen Crème brûlée-Förmchen verteilen. Mit wenig Puderzucker bestäuben.

Eigelb, Zucker, Vanillezucker und Weißwein in einen kleinen Topf geben und mit dem Schneebesen bei milder Hitze cremig schlagen. Es soll eine fluffige, schaumige Creme entstehen – deshalb darf das Ganze auch nicht kochen, sonst gibt es nämlich Eierstich… Wer besonders vorsichtig sein will, macht das über einem Wasserbad – der Aufwand ist aber eigentlich nicht nötig.
Zum Schluss dann noch den Cointreau oder Grand Marnier unterschlagen und abschmecken.

Den Sabayon auf den Beeren verteilen, mit etwas Puderzucker bestäuben und mit einem kleinen Bunsenbrenner kurz übergrillen.
Mit Minze dekorieren und servieren. Wer mag, kann auch noch eine Kugel Eis dazu reichen.

Und zum Trinken brauchen wir natürlich auch was… Beim Dessert gibt es ja immer zwei Fraktionen: Die einen wollen zum süßen Dessert auch noch was Süßes trinken. In diesem Fall ist unsere Muscatine von Château de Clapier perfekt. Die anderen mögen es lieber trocken und werden mit dem Figuière Atmosphère Extra Brut garantiert glücklich.
Viel Spaß mit meinem blitzschnellen Sabayon gratiné!

 

Bisher nur hervorragende ökologische weine erhalten und verkosten dürfen; gerne immer wieder, absolut weiter zu empfehlen!

Holger Graser

...eine echte Überraschung und großartige Weine!

Markus Bischoff, Bischoff Club-Restaurant

Mein absoluter Favorit bei den Provence-Weinen ist ja der rote „Les Artèmes“ von der Domaine de la Citadelle!

Natalie Lumpp