Wein & Genussabend mit Domaine de Fontenille

Unser Wein & Genussabend mit Domaine de Fontenille im Lamm in Stuttgart!

Der erste Wein & Genussabend mit Domaine de Fontenille im März 2019 liegt hinter uns und es wird Zeit, endlich zu verraten, was unsere Gäste alles probieren und genießen durften…

Zum Start gab es gefüllte Blätterteigschnecken mit Tomaten-Oliven-Tapenade – dazu den Domaine de Fontenille Rosé, dem reichlich zugesprochen wurde. Nachdem alle ihren Platz gefunden hatten, ging es mit der ersten Vorspeise los: Ceviche vom Loup de Mer mit Kirschtomate, Passionsfrucht und Koriander. Ein aromenstarkes Gericht, zu dem der weiße Domaine de Fontenille herausragend gut gepasst hat. Und obwohl „halbroher“ Fisch nicht jedermanns Sache ist, kamen alle Teller blitzblank zurück in die Küche.

Die zweite Vorspeise hat uns vor echte Herausforderungen gestellt. Ein trocken gebeizter und dann geflämmter Lachs mit weißem Spargel und Yuzu-Hollandaise. Leider sind diese Zitrusfrüchte absolut nicht an jeder Ecke zu haben. Und so haben wir ziemlich geschwitzt, bis die Lieferung dann am späten Nachmittag endlich eintraf… Der Aufwand hat sich jedoch gelohnt, weil Yuzu einen ganz eigenen intensiven Geschmack hat, der eher in Richtung Mandarine geht… Zu diesem besonderen Gang musste es unbedingt die weiße Cuvée Alphone von Domaine de Fontenille sein.
Dieser Wein war übrigens direkt nach dem Abend komplett ausverkauft… er hat einfach zu gut geschmeckt.

Da Domaine de Fontenille zwei Rotweine produziert und wir unseren Gästen unbedingt beide servieren wollten, haben wir noch ein kleines Zwischengericht eingebaut. Gebratene Wachtelbrust mit Griottines und Petersilienwurzel-Püree. Der dunkle Wachtel-Jus mit Thymian und den aromatischen Griottines-Kirschen hat perfekt zum Domaine de Fontenille Rot gepasst.

Als Hauptgang gab es einen echten Klassiker: ein wunderbar rosa gegartes Rinderfilet mit Kartoffelgratin, Gemüse und einer intensiven Rotweinsauce mit Rosmarin-Aromen. Das rote Flaggschiff von Domaine de Fontenille, die Cuvée Alphonse Rot, war dazu ein würdiger Begleiter.

Spätestens nach diesem Gang waren wirklich alle pappsatt… Was uns natürlich nicht daran gehindert hat, auch noch ein unwidertehliches Dessert zu servieren… die Variation vom Topfen in Form von Tarte, Crêpe und Eis mit frischen Beeren war traumhaft gut und die Cuvée Alphonse Rosé mit intensiven Beerenaromen gab dazu noch einen extra Frische-Kick.

Der Abend war rundum gelungen, Joan Poillet von Domaine de Fontenille hat sich in Stuttgart sehr wohlgefühlt und wie immer gab es einige, die gar nicht mehr heim wollten…
Ein herzliches Dankeschön an Brigitte Idler und ihr Team sowie an alle Gäste, die bei diesem Abend dabei waren!

Wir freuen uns schon auf ein Wiedersehen!

Bisher nur hervorragende ökologische weine erhalten und verkosten dürfen; gerne immer wieder, absolut weiter zu empfehlen!

Holger Graser

...eine echte Überraschung und großartige Weine!

Markus Bischoff, Bischoff Club-Restaurant

Mein absoluter Favorit bei den Provence-Weinen ist ja der rote „Les Artèmes“ von der Domaine de la Citadelle!

Natalie Lumpp